Banner Spenden Sie Werden Sie Mitglied Facebook

Leistungen für Bildung und Teilhabe

Seit 2011 erhalten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien mit geringem Einkommen Leistungen für Bildung und Teilhabe (BuT).

So werden die Kosten für Schulausflüge und Klassenfahrten, für Lernförderung und Schülerbeförderung sowie für das Mittagessen in der Schule oder der Kindertagesstätte übernommen.

Schülerinnen und Schüler erhalten einen Geldbetrag für die Beschaffung von Schulbedarf.

Auch die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben wird unterstützt, zum Beispiel der Mitgliedsbeitrag im Sportverein oder der Musikunterricht finanziert.

Was muss ich tun, um BuT-Leistungen zu bekommen?

Für jedes Kind ist ein eigener Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe auszufüllen

Der unterschriebene Antrag ist zusammen mit den ggf. erforderlichen Bescheinigungen an das Jobcenter oder den Landkreis Hildesheim zu senden.

Den Antrag und weitere Informationen gibt es hier

Sie brauchen Hilfe?

Kommen Sie zu uns in die Sprechstunde, wir helfen gerne

Wenn möglich, bringen Sie Ihren letzten Bescheid über Leistungen zum Lebensunterhalt, Wohngeld oder Kinderzuschlag, den Sie vom Jobcenter oder dem Landkreis erhalten haben mit.

Welche Leistugen gibt es?

Für Schulausflüge und Klassenfahrten werden die tatsächlichen Kosten übernommen.
Vor der ersten Klassenfahrt beantragen, gilt für alle Fahrten im Bewilligungszeitraum

Zuschuss für die Teilnahme am gemeinschaftliches Mittagessen in der Schule oder Kindertageseinrichtung.
Es verbleibt ein Eigenanteil von 1 € je Tag und Kind

Für Soziale und kulturelle Teilhabe ca. 10 € monatlich
Die Leistung kann individuell eingesetzt werden für:
•Mitgliedsbeiträge aus den Bereichen Sport, Spiel, Kultur und Geselligkeit (z. B. Fußballverein, usw.),
•Unterricht in künstlerischen Fächern (z. B. Musikunterricht),
•Angeleitete Aktivitäten der kulturellen Bildung (z. B. Museumsbesuche),
•die Teilnahme an Freizeiten (z. B. Pfadfinder, Theaterfreizeit).

Für eine ergänzende angemessene Lernförderung
Nur in besonderen Einzelfällen

Für Schülerbeförderungskosten
Nur in besonderen Einzelfällen

Für Schulbedarf zum 1. August 70 € und zum 1. Februar 30 €
Nur bei reinem Wohngeldbezug. Die anderen Berechtigten erhalten das Geld automatisch

info

info

info